Wir fordern einen bundesweiten Bürger*innenrat zur Klimapolitik!

© Katrin Baumann, 2019

Aktuelles

Vom 19.11. bis 17.12. steht unsere Petition auf dem ePetitions-Plattform des Deutschen Bundestags zum Unterschreiben bereit. Unterzeichne und teile JETZT unsere Petition!

Unser Newsletter

Aktuelles

Am 16. September haben wir unsere Petition auf der ePetitions-Plattform des Deutschen Bundestags eingereicht. Jetzt wird sie vom Petitionsausschuss geprüft, bevor in wenigen Wochen die Abstimmphase beginnt.

Unsere Petition wird zusammen mit 12 anderen Petitionen durch das Projekt Olympia 12062020 gefördert. Vielen Dank für eure Stimmen und euer tatkräftiges Engagement.

Du hast unser Online-Seminar verpasst? Schau dir hier die Live-Aufnahme an!

Deutschland braucht mehr Mitbestimmung beim Klimaschutz

Was lange versprochen wurde, fordern wir jetzt ein. Denn mehr Mitbestimmung ist nicht nur gut für unsere Demokratie, sondern auch gut für das Klima. Lasst uns gemeinsam Bewegung in die Klimapolitik bringen, mit einem Bürger*innenrat für Klimapolitik.

Deshalb richten wir eine Petition an den Deutschen Bundestag

Wir freuen uns über jede Unterstützung und hoffen, dass sich viele Menschen, Organisationen und Institutionen hinter unserem Appell
vereinen.

Die Klimakrise gehört zu den größten Herausforderungen und Bedrohungen dieses Jahrhunderts

Demonstration von Fridays4Future vor dem Brandenburger Tor in Berlin, 2019

Klima-Demo in London, 2019

Je länger wir warten, desto schwieriger wird es, die Erderwärmung einzudämmen

Deutschland muss in der Klimapolitik mehr tun: Die aktuell beschlossenen Maßnahmen reichen nicht aus, den deutschen Beitrag am Pariser Klimaschutzabkommen einzuhalten.

Das Klimapaket ist ein Schritt in die richtige Richtung, aber es ist nicht genug.

Wir als Gesellschaft können so viel mehr tun, und zwar gemeinsam!

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Klimawandel geben uns einen Handlungsspielraum.

Die Frage ist: Wie wollen wir als Gesellschaft diesen Spielraum nutzen?

Das können wir nur gemeinsam überlegen. Und ein Bürger*innenrat wäre dafür ein richtig guter Anfang.

© Mehr Demokratie e.V. „Tag für die Demokratie“, 2019

Wie sähe ein Bürger*innenrat zur Klimapolitik für Deutschland aus?

Deutschland-Karte

Stell dir vor, ganz normale Bürger*innen machen Politik. Sie sind konservativ oder progressiv, links- oder rechtsorientiert, Mitglieder einer Partei oder von der Politik enttäuscht. Sie kommen aus ganz Deutschland, aus dem Osten und dem Westen, vom Land und aus der Stadt und sie gehören unterschiedlichen gesellschaftlichen Mehrheiten und Minderheiten an.

Und ausgewählt werden sie durch den Zufall. Es gibt keine Wahlen, sondern das Los entscheidet.
Alle haben die gleiche Chance.

dices

Die ausgewählten Bürger*innen repräsentieren die Vielfalt unserer Gesellschaft. Sie setzen sich zusammen, diskutieren mit Unterstützung von  Expertinnen und Experten Klimapolitik und finden Lösungen, wo unsere Politik versagt.

Nach der Versammlung gehen alle in ihren Alltag zurück. Es gibt keinen Druck, wiedergewählt zu werden, keinen Fraktionszwang oder innerparteiliche Streitigkeiten.

Das Ergebnis ist ein klarer Handlungsauftrag an die Politik!

© Mehr Demokratie e.V., „Tag für die Demokratie“, 2019

Ein Bürger*innenrat für Klimapolitik unterstützt unsere parlamentarische Demokratie, stärkt den Zusammenhalt und ist gut für das Klima.

Haben wir dich überzeugt?

Mehr erfahren

Du möchtest dich noch genauer informieren?

Petition unterschreiben

Unterzeichne jetzt unsere Petition und fordere mit uns die Einberufung eines Bürger*innenrats für Klimapolitik!

Unterstützen

Du willst uns noch mehr unterstützen? Erfahre hier, wie du selbst aktiv werden kannst.